Aktuell

Überraschend sind auf "meykosoft" die Grafiken Illusion, Ghost und Anderes inzwischen international am häufigsten angesehen worden, obwohl ich diese hier ursprünglich nur "zwischengelagert" hatte.

 

 

 

 

 

 

(Bild/Tabea) Viele Besucher lesen auch meine hier unten mit aufgeführten, unter dem Pseudonym  "Meyko" verfassten Autorenbeiträge, auf Freitag.de.

 

 

Am häufigsten gelesen auf Freitag.de:

Kindermund: Frauen tun immer nur so...

Selbstzensur: Ne glatte Eins!

Gefühltes Armutszeugnis: Auch er habe Schuld...

 

 

 

 

Ein weiterer Beitrag auf Freitag.de:

 

Einige hundert Millionen.

 

Bananennektar. Wir hatten die Bundesregierung beraten. Der Wissenschaftsrat war zusammengetreten und es wurden große Summen Steuergelder verteilt.

 

 

Ein weiterer Beitrag auf Freitag.de:

 

Facebook und Twitter


Gerade erlebe ich nun hautnah, wie sozial dieses Netz funktionieren kann.

Ein langjähriger Freund, Blogger, Schriftsteller und literarischer Begleiter; ein warmherziger, lebenskluger Mensch, ist schwer erkrankt und liegt derzeit im künstlich herbeigeführten Koma...

 

Der neue Krimi "DOG VINCI"  (HUNDEFUTTER) kann hier angelesen werden (7 von 61 Kap.). Und mittlerweile auch vollständig auf dem Kindle konsumiert bzw. hier als Paperback bestellt werden.

 

Mein erstes Buch "HAPPEN" ist nach wie vor auf dem Markt - Bei Amazon als Paperback und für den Kindle - ISBN:1499185251

Hier der Link zu "HAPPEN" -  ISBN:1499185251 (Für circa fünf Euro.)

 

 

Ein weiterer Beitrag auf Freitag.de:

 

Russische U-Boote vor der Küste?


Ungefähr ein Jahr genügte, um die Angst vor Russland von 27% auf 87% zu vergrößern – durch stetige Berichte in den Massenmedien. Im aufgeklärten, gebildeten Nordeuropa.

 

 

Ein weiterer Beitrag auf Freitag.de:

 

Propaganda für Journalisten.

 

Selbstverständlich sehen sich Journalisten die Nachrichten auf RT-Deutsch an. Aus Interesse. Um zu wissen was die russische Konkurrenz macht. Um eventuell gegenzusteuern.

Für "Ottonormalverbraucher" scheint RT-Deutsch allerdings zu propagandistisch...

 

 

Ein weiterer Beitrag auf Freitag.de:

 

Spiegel Journalistin: "Wir waren naiv!"

 

Bezüglich Putin wurden wir getäuscht. Das sagt die auslandserfahrene Spiegeljournalistin Christiane Hoffmann. Unsere Jahrzehnte der Annäherung waren eine Illusion.

 

 

Ein weiterer Beitrag auf Freitag.de:

 

"Du willst doch nur billig!"

 

Nix mehr mit König Kunde. Auch wenn unbedachte oder gutgläubige Journalisten bzw. Kommentatoren fortwährend Gegenteiliges wiederholen - der Verbraucher ist weitestgehend entmachtet.

 

 

Ein weiterer Beitrag auf Freitag.de:

 

„Sie merken nichts. Sie lernen nichts.“

 

Immer wieder beschweren sich die Pegida-Teilnehmer, ihre Äußerungen würden manipuliert. Panorama zeigt Interviews in voller Länge.

 

 

Ein weiterer Beitrag auf Freitag.de:

 

Medienvertrauen als wichtige Voraussetzung.


 

Glaubenskrieg. Laut einer Umfrage haben 63 Prozent der Deutschen wenig oder gar kein Vertrauen mehr in die Ukraine-Berichterstattung deutscher Medien.

 

 

Ein weiterer Beitrag auf Freitag.de:

 

Augstein bei Precht


Jakob Augstein über Journalisten-Kollegen und ehrliche Berichterstattung: „Ich kenn die ja, [...] die machen alles freiwillig… (Video/45Min)

 


 

 

Ein weiterer Beitrag auf Freitag.de:

 

Und noch einmal: Zu wenig Ausgewogenheit?

 

„Einsortieren!“ Jüngst wurde vielen deutschen Medien in Bezug auf die Ukraine-Berichterstattung der Vorwurf gemacht, nicht ausgewogen genug berichtet zu haben...

 

 

Ein weiterer Beitrag auf Freitag.de:

 

Dumme Renten-Demografie-Experten

 

Ablenkungsmanöver: "Damit meine ich, dass genug Produktivität und Wohlstand für alle da wären – wenn die gesellschaftliche Ordnung mehr den Menschen und weniger dem Profit diente…

 

 

 

Ein weiterer Beitrag auf Freitag.de:

 

Google reagiert auf "Leistungsschutzrecht"

Verlage sind raus. Google leitete angeblich über eine halbe Milliarde Klicks pro Monat zu deutschen Nachrichtenseiten.“‒ Für viele ist nun Schluß!

 

Ein weiterer Beitrag auf Freitag.de:

 

Nicht alle Journalisten in einen Topf werfen!

Sortierungs-Tool. "Cahoots" zeigt selbsttätig die von Dr.Uwe Krüger u.a. offengelegten Verbindungen von einflussreichen Journalisten zu Vereinen, Organisationen und Unternehmen auf.

 

Ein weiterer Beitrag auf Freitag.de:

 

"Tendenziös", "mangelhaft" und "einseitig."

ARD-Kritik-Hinweis: Der Programmbeirat teilt über weite Strecken die Publikumskritik an der Berichterstattung! Intendant Tom Buhrow reagierte darauf extrem aufgebracht und unsachlich...

Ein weiterer Beitrag auf Freitag.de:

 

Gefährliche Rhetorik der Medien und der Nato

"Knalltüte." Talkshows gibt es ja mehr als genug. Manchmal entsteht der Eindruck, dort würde die eigentliche Politikstrategie vorgegeben. Hab mal reingeschaut. (Videotip)

 

Ein weiterer Beitrag auf Freitag.de:

 

Medien spionieren ebenso wie Google und NSA

Journalisten beschwören immer wieder gern "Google" als Monster, als unbändige Datenkrake. Dabei spionieren Verlage ihre Leser viel umfassender aus. Jede Bewegung zählt.

 

Ein weiterer Beitrag auf Freitag.de:

 

Nur weg hier…

Auf der Flucht. Woher stammt eigentlich diese weitverbreitete Idee, dass, wer seine Fernbedienung exzessiv benutzt, irgendwo hin zappen will, also irgend etwas sucht?

 

Ein weiterer Beitrag auf Freitag.de:

 

Könner in der Kunst der Lüge!

Gehirnwäsche. So unterschiedlich Amerikas Präsidenten in den vergangenen 50 Jahren auch waren, sie waren in einem alle gleich. (Hinweis auf ein immer noch aktuelles Video.)

 

Ein weiterer Beitrag auf Freitag.de:

 

Endlich KRIEG!

 Der Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand hatte keinen Rückwärtsgang – weder an seinem Fahrzeug, noch in seinem Denken – und die damaligen Medien wohl auch nicht!

 

Ein weiterer Beitrag auf Freitag.de:

 

Nur noch zum Spielen.

Daseinsberechtigung. Viele Leser der „führenden Leitmedien“ haben verstärkt den Eindruck einer gezielten Beeinflussung. Sie schreiben daraufhin unermüdlich erboste Kommentare. Bewundernswert.

 

Ein weiterer Beitrag auf Freitag.de:

 

Gefühlte Werte

Wahr oder Unwahr. Ich ließ mich heute dazu verleiten, eine kleines „Ratespiel“ zu kreieren. Einseitige Berichterstattung, bzw. Schlagzeilen in den Medien sind das ursprüngliche Thema.

 

Ein weiterer Beitrag auf Freitag.de:

 

Überraschende Selbstzensur.

 

Ne glatte Eins! Bei vielen Schülern beginnt das Interesse für geschlechtliche Zusammenhänge ungefähr zur Mitte der Schulzeit sprunghaft anzuwachsen. Heranwachsende. Wir erinnern uns.

 

Ein weiterer Beitrag auf Freitag.de:

 

Ukraine-Berichterstattung stinkt zum Himmel!

"ARD und ZDF sind eine Pleite. Es stinkt zum Himmel!", sagt CDU-Mitglied Willy Wimmer, ehemals Staatssekretär im Verteidigungsministerium. Wahrheiten über Kriegsgefahren.

 

Ein weiterer Beitrag auf Freitag.de

 

Journalisten müssen vorsichtig sein!

Für jeden Journalisten ist es selbstverständlich leichter "mit dem Mainstream" zu schreiben. Denn er oder sie werden schneller mit der Arbeit fertig und diese wird im nachhinein auch viel seltener hinterfragt.

2.April 2014

 

Als Beitrag auf Freitag.de

 

"Frauen tun immer nur so, ..."

 

 

"In Deutschland wird man nie wieder infrage stellen, ob eine Frau auch Kanzlerin sein kann. [...]"

 

 

 

28.März 2014

 

Als Beitrag auf Freitag.de

Weiterverbreitung der Beiträge Anderer

 

"Ich möchte einfach mal auf zwei etwas andere Beiträge, als sie derzeit im Mainstream obsolet sind, hinweisen. Und zwar jeweils einer auf dem Portal "heise.de" und ein weiterer auf "FAZ.de".

 
 

 

 

26.März 2014

 

Als Beitrag auf Freitag.de

 

Putin in Bedrängnis

 

 

Irgendein Journalist hat die Situation der Ukraine mit dem Schulhofgeschehen verglichen, bei dem ein Schüler von den Mitschülern in eine Ecke gedrängt wird...

 

23.März 2014

 

Als Beitrag auf Freitag.de

 

Lizenzzeitungen

 

 

Das seinerzeit verteilte „Journalismus-Monopol“ wird in immer mehr Bereichen aufgeweicht und abgelöst.

11.März 2014

 

Als Beitrag auf Freitag.de

 

Kritische Leser im Informationskrieg

 

 

Laut FAZ werden im Informationskrieg um die Krim, insbesondere von den russischen Medien, Halbwahrheiten und Lügen verbreitet...

 

 

24.Februar 2014

 

Als Beitrag auf Freitag.de

 

Protokollauszug "verdrehte Bundestagsdebatte"

 

 

Die Vorratsdatenspeicherung ist ein intensiver Grundrechtseingriff – das ist richtig –

 

 

 

23.Januar 2014

 

Als Beitrag auf Freitag.de

 

Windiges Video.

 

 

Er bezeichnet die Petitionsentwicklung im Netz, ganz nach Jörges Art, wiederholt als „Shitstorm“.

 

22.Januar 2014

 

Als Beitrag auf Freitag.de

 

Petitionsdemokratie

 

 

Die SPD wollte mit Willi Brandt „Mehr Demokratie wagen“, die Grünen wollten „mehr Bürgerbeteiligung“ und die Piraten stehen für „Transparenz und politische Teilhabe“...

20.Januar 2014

 

Als Beitrag auf Freitag.de

 

Von der "Petitesse" zur Petition...

 

 

„Raus mit Markus Lanz aus meiner Rundfunkgebühr!“

 

18.Januar 2014

 

Als Beitrag auf Freitag.de

 

Bei Wagenknecht bekam der Lanz keinen Stich.

 

Man lädt ja üblicher Weise auch keinen Physikprofessor zum Unterrichten in eine Grundschule ein...

 

 19. Dezember 2013

 

Als Beitrag auf Freitag.de

 

Mutiger Richter

 

Ich werde wohl niemals ein Wulff-Fan werden, freue mich aber, dass „die Justiz“, also Richter Frank Rosenow, die Kurve doch noch genommen hat.

 

 

07. Dezember 2013

 

Als Beitrag auf Freitag.de

 

Wirtschaft tötet

 

Über die vehemente Kapitalismuskritik des Papstes diskutieren Oskar Lafontaine, Notker Wolf, Anke Domscheit-Berg und Marc Beise.

 

 

 

 

 

10.September .2013

 

Als Beitrag auf Freitag.de

 

Über Andere

 

 

Nachbarschaftshilfe. Was „Andere“ über uns sagen hat oft mehr Gewicht, als die eigene Darstellung. Egal ist dabei, ob der Überbringer der Nachricht selbst eine gute Reputation hat oder nicht.

 

 

 

 

 

Hundefutter

Ganz gleich, wie oft uns die Gesichtszüge eines Menschen schon über seine Person getäuscht haben, ein innerer Impuls verleitet uns immer wieder dazu, aus dem Aussehen auf seine Charaktereigenschaften zu schließen.


1


Zwei Augen waren heraus gefallen und auf den Boden gerollt...

 

 


30.Juni.2013

 

Als Beitrag auf Freitag.de

 Wenn ein Nicken genügt

[...] 

Erfahrungsschatz - Frau Merkel hat sich anscheinend irgendwann entschlossen, alle Entscheidungen so zu formulieren, dass sie möglichst ohne Ende unsere Bundeskanzlerin bleiben kann.

[...]

 

 

 

 

 

10.Juni.2013

 

Als Beitrag auf Freitag.de

 

Mißtrauen im Supermarkt

[...] 

Verbraucherfrust Verbraucherschützer Gerd Billen verrät in einem Interview:"72 Prozent der Verbraucher glauben, auf den Verpackungen werde ohnehin nur getrickst." [...]

 

 

 

 

 


08.Juni.2013

 

Als Beitrag auf Freitag.de

 

Die "unfaire" asymmetrische Kriegsführung

 

[...] 

Überlegen töten. Der Kampf "Soldat gegen Soldat" oder eventuell die Auseinandersetzung "Cowboy gegen Indianer" passen weitgehend in unser gewachsenes Weltbild von Kriegsschauplätzen.

. [...]

 

 

 

18.April 2013

 

Als Beitrag auf Freitag.de

 

Sachen schieben (II)

 

[...]  Immer mehr alltägliche Sorgen werden als medizinisch behandlungsbedürftig dargestellt. Im Katalog psychischer Störungen (DSM-V /2013) wurden weitere Krankheiten ersonnen. [...]

 

 

 


 

 

18.März 2013

 

Als Beitrag auf Freitag.de

 

Bellen und Beißen

 

[...]  Jedesmal, wenn ich in Diskussionsforen den Satz „Ja, ja, getroffene Hunde bellen“ lesen muss, möchte ich direkt zuschnappen. [...]

 

 


 

 

23.Februar 2013

 

Als Beitrag auf Freitag.de

 

Angeblich irgendwie auch selbst Schuld.

 

[...]  Es gibt den Vorschlag, aussortierte Lebensmittel mit Pferdefleisch an arme Menschen zu verteilen. Abgeordnete der CDU, der FDP und der Kirche haben sich dazu gemeldet. [...]

 

 


 

 

21.Februar 2013

 

Als Beitrag auf Freitag.de

 

Sie wollte es nicht wirklich.

 

[...]  Sie war noch jung, lag auf dem Rücken und er sabberte sie ziemlich unkontrolliert voll. Der Speichel troff auf ihre Wange. Sie drehte den Kopf zur Seite. [...]

 

 


 

 

11.Februar 2013

 

Als Beitrag auf Freitag.de

 

Druckerzeugnis

 

[...]  Ich habe meinen „Lappen verloren“, so sagte man vor der Einführung der europaweit gültigen Hartplastikkarte lässig, falls einem einmal der Führerschein abgenommen wurde. [...]

 

 


 

 

31.Januar 2013

 

Als Beitrag auf Freitag.de

 

Eventuell Sexismus.

 

[...]  Es war gar nicht so schlimm. Meine Mutter hätte es als „Angabe“ oder „Einbildung“ interpretiert. Und es hätte für sie mit Macht und Sexismus auch nichts zu tun gehabt. [...]

 

 


 

 

14.Januar.2012

 

Als Beitrag auf Freitag.de

Wenn nichts mehr bleibt.

 

[...]  Salamitaktik. Abschnittsweise Reaktionen sind einfach unausbleiblich. Jedenfalls solange, wie auch etwaige Anschuldigungen in größeren Abständen erhoben werden. [...]

 

 


 

 

17.Dezember.2012

 

Als Beitrag auf Freitag.de

Gefühltes Armutszeugnis

 

[...]  Er hatte damals, in den weiten, leeren Industriehallen, möglichst unbeobachtet und insbesondere an den Feiertagen, auch an Weihnachten und Silvester, viel gearbeitet. [...]

 

 


 

 

11.Dezember.2012

 

Als Beitrag auf Freitag.de

Das Internet reicht bis Brasilien

 

[...]  Sie war eine Frau die sich nicht verabredete und auch keine Gespräche wollte. Nur Berührungen allüberall. Und leise Laute.. [...]

 

  (Die "Originalversion" bei mir auf der Seite)


 

 

29.November 2012

 

Als empfohlener Beitrag auf Freitag.de


Sie hatte ihre toten Männer lieber zu Haus

 

 

[...]  Knochen Die Griechin plauderte, erzählte von ihrem vierten Mann, dessen Überreste sie in der Ledertasche transportiert hatte. Er war über zwanzig Jahre jünger gewesen als sie... [...]

 

(Die "Originalversion" bei mir auf der Seite)

 


 

 

19.November 2012

 

Neuer Beitrag auf Freitag.de


Sie essen Menschenfleisch.

 

 

[...]Sie trinken Blut. Wäre es vielleicht vorstellbar, dazu über zu gehen, statt ein scharfes Messer über einem Säugling zu zücken und ein kleines martialisches Blutbad anzurichten, lieber [...]

 

Auch hier.

 

 

09.September 2012

 

Neue Story / Das Sorgenflugzeug

 

[...] und in diesem Moment des Entdeckens, brannte sich das Wort „SORGE“ in meinem Gehirn ein. Ich sehe es noch heute vor mir. Rot auf Weiß war das Wort „SORGE“ dort am Himmel [...]

 


26.08.2012 Beitrag in "der Freitag" geschrieben ...

Bezahlschranke, Beteiligte und Befangenheit

Verdienen im Netz. Eine etwas umständliche Diskussion zur „Verarmung“ der Zeitungsverlage fand auf Spiegel-TV statt: "Teuer auf Papier, umsonst im Netz?"

 

 

 

17.08.2012 Beitrag in "der Freitag" geschrieben ...

"Sehen sie genau hin, hier ist der Beweis!"

Verblüffend. Viele Einschätzungen der Welt sind unbeirrbar tief in unserem sogenannten limbischen System verankert. Die Neurowissenschaft spricht auch vom "emotionalen Machtzentrum“.

 

 

 

Juli 2012 Beitrag in "der Freitag" geschrieben ...

Lieber keinen Minirock.

 Sie treiben sich wie selbstverständlich in der Welt herum. Und sie treiben hier und da auch die Dinge an. Und man bringt sie mit ausgeprägten Trieben in Verbindung.

 

 

Juni 2012 Beitrag in "der Freitag" geschrieben ...

Kopfkino

Wieder aufgetaucht. Ich werde seine Augen in dem kalkweißen Gesicht nicht vergessen. Und wie sie ihren Hintern langsam vor dieses Gesicht schob, als würde eine Mondfinsternis stattfinden...

 

Auch hier.

Juni 2012 Beitrag in "der Freitag" geschrieben ...

 

Was in den Nacken

 

Ich erinnere mich an ungewöhnliche Geschmacksempfindungen beim Verzehr von „Grillgut“. Habe dem bisher jedoch keinen besonderen Wert beigemessen.

 

 

 

Juni 2012 Beitrag in "der Freitag" geschrieben ...

Im Internet ausgedachte Klarnamen

Er hat viele Namen: Er schreibt als Benjamin Bessinger für Sportpress und Focus Online. Bei Spiegel Online ist er Tom Grünweg und im Hamburger Abendblatt schreibt er unter Thomas Geiger.

 

 

 

 

Mai 2012 Beitrag in "der Freitag" geschrieben ...

Abgehandelt

Ich lese überwiegend online und schreibe hin und wieder auch Kommentare in unterschiedlichen Medien. Nun habe ich eine überraschende Veränderung meiner Lesegewohnheiten festgestellt. Ich neige vermehrt dazu...

 

 

 

 


Mai 2012 Beitrag in "der Freitag" geschrieben ...

Ablaufdatum

Zerbröselter Zwieback. Er begutachtete den Inhalt der durchsichtigen Tüte von allen Seiten und legte sie dann behutsam auf den feuchten Seitenrand der Tonne. Es nieselte leicht und der alte Herr trug, ebenso wie der Zwieback, einen durchscheinenden...

 

Auch hier.

 

 


26.April 2012 Beitrag in "der Freitag" geschrieben ...

Urheber am Lagerfeuer

Wer in grauer Vorzeit am Lagerfeuer die besten Geschichten erzählte, war, wie anzunehmen ist, meist beliebt und geachtet...

 

 

 

 

05.Januar 2012

 

Suchbild / limbic system eingestellt 

 

 


 


21.Dezember 2011

 

Einige, bereits an anderer Stelle veröffentlichte Artikel, habe ich unter Fremdgeschrieben abgelegt.

 

 

11.November2011 

Unter "Anderes" gibts jetzt ungewöhnliche Grafiken, Fotos usw. ...

 

 

 

21.Oktober 2011

 

Sachen schieben vom 17.Oktober 2011 wurde heute in der Printausgabe der Wochenzeitung "der Freitag" veröffentlicht...

 

 

 

17.Oktober 2011

 

Blogbeitrag in "der Freitag" geschrieben ...

 

Sachen schieben

 

 

 

6.Oktober 2011

 

Habe mal wieder ein wenig "fremdgeschrieben" bei "der Freitag"

 

Ab heute wird zurückgeblickt ...

 

 

23. September 2011

 

Kinder im Maul

 

Habe ein wenig "fremdgeschrieben" bei: "der Freitag"

 

 

 20. September 2011

 

Grad wiedergefunden:

 

Hafenordnung (Andalusien/Auszug):

Sollte die Entrichtung der vereinbarten Liegegebühr ausbleiben, so ist es dem Hafenmeister ohne weiteres gestattet, das Boot an einen anderen Ort zu verbringen. Wozu ausdrücklich auch der Meeresboden gehört.

 

 

14. September 2011

neu eingestellt: Schwächling

 

 

13. September 2011

 

Evolutionsbiologie

 

Falls die Evolutionsbiologen Recht haben und wir aus dem Wasser kommen, wäre das wissenschaftliche Untersuchungsergebnis bezüglich der Zielvorstellungen der "Führungskräfte" in Fischschwärmen, doch auch eine mögliche Erklärung für unterschiedliche politische Entwicklungen in unserer Gesellschaft.

 

Das Schwarmverhalten bei Fischen wird durch das „Seitenlinienorgan“ koordiniert:

 

… ein weiteres äußerst wirkungsvolles Sinnesorgan, ist das "Seitenlinienorgan", das auch Ferntastsinn genannt wird. Bei einer Verletzung oder Unterbrechung dieser Nervenbahnen, verhält sich das nun "fehlerbehaftete" Lebewesen plötzlich eigenständig und wird nach einiger Zeit des freien, willkürlichen Umherschwimmens, regelmäßig von Anderen als "Anführer" anerkannt...

 

 

 

12. September 2011

Schon älter, hier aber neu eingestellt: Mahnwesen

 

 

9. September 2011

neu eingestellt: Alman

 

 

6. September 2011

neu eingestellt: Besuch

 

 

1. September 2011

 Ich habe mein Sortiment erweitert - unter Alltag findet ihr nun alles Mögliche!

 

 

 

29. August 2011

Die neue Webseite ist online!